Die Geschichte der malaysischen Flagge

Kuala Lumpur- 31 AUG: Malaysian kids participate in National Day, celebrating the 57th anniversary of independence on August 31, 2014 at Dataran Merdeka, Kuala Lumpur, Malaysia

Die Malaysier sind sehr stolz auf ihre Nationalflagge. So stolz, dass sie ihr 1997 einen offiziellen Namen verliehen: „Jalur Gemilang“, die „Streifen der Herrlichkeit“. Nicht wenige Menschen wundern sich jedoch, warum die Flagge aussieht, als sei sie dem amerikanischen Star-Spangled Banner nachempfunden. Aber stimmt das überhaupt? Und wer hat die malaysische Flagge eigentlich entworfen?

30. August 1957 – es ist die letzte Nacht, in der die Malaysische Föderation unter britischer Kolonialherrschaft steht. In Kuala Lumpur drängen sich Menschentrauben vor dem Royal Selangor Club Padang, um die Übergabe der Macht von den Briten hautnah mitzuerleben. Am 23 Uhr 58 plötzlich zwei Minuten Finsternis. Tausende von Malaien, Chinesen und Inder stehen in absoluter Dunkelheit, zwei Minuten lang. Dann, um Punkt Mitternacht, in den ersten Sekunden des 31. August, werden die Lichter wieder eingeschaltet, und der Union Jack auf dem Platz wird eingeholt. Kurz darauf wird die neue Flagge von Malaya gehisst, die Menge ruft sieben Mal „Merdeka“ („Freiheit“), die Nationalhymne „Negaraku“ erklingt. Ein ergreifender Moment. Tunku Abdul Rahman, der in dieser Nacht zum ersten Ministerpräsidenten des Landes vereidigt wird, wird später die Zeremonie als „größten Moment im Leben der Malaysier“ bezeichnen.

Die Flagge, die in dieser Nacht gehisst wurde, unterschied sich nur marginal von der heutigen Version. Rote und weiße Querstreifen sowie ein blaues Rechteck in der linken oberen Ecke, darin ein Halbmond und ein Stern. Der einzige Unterschied zur heutigen Version besteht in der Anzahl der Streifen und Zacken des Sterns. Im Jahr 1957 hatte die Fahne nicht 14, sondern nur 11 Streifen, sechs rote und fünf weiße, um die elf Bundesstaaten zu symbolisieren – analog hatte auch der Stern nur elf Zacken.

malaysianflags-1Diese Flagge war jedoch nicht die erste, die einen malaysische Staatenbund symbolisierte. Schon 1895 waren einige Gebiete Malayas, wie das Land damals hieß, von den britischen Kolonialherren zu einer Verwaltungseinheit zusammengefasst worden. Die vier Länder Perak, Selangor, Negeri Sembilan und Pahang bildeten gemeinsam die „Föderierten Malaiischen Staaten“. Die Flagge, die bis zur Auflösung der Föderation 1946 in Gebrauch war, bestand aus vier Streifen in weiß, rot, gelb und schwarz, darüber mittig platziert eine Abbildung eines Tigers (siehe Abb. 1). Die Farben stehen für die vier Staaten in verschiedenen Kombinationen – rot, schwarz und gelb für Negeri Sembilan; schwarz und weiß für Pahang; schwarz, weiß und gelb für Perak und rot und gelb für Selangor.

Am 1. April 1946 wurden die „Föderierten Malaiischen Staaten“ von der „Malaiischen Union unter britischer Herrschaft“ abgelöst, die nun fünf weitere Gebiete umfasste, die zwar auch zuvor schon unter britischer Herrschaft gestanden hatten, allerdings voneinender unabhängige politische Einheiten waren: die vier Sultanate Johor, Kedah, Kelantan und Terengganu sowie Perlis, das von einem Raja regiert wurde. Diesem Konstrukt mit neun vereinten Staaten war aber nur eine kurze Dauer beschieden, da malaiische Nationalisten dagegen protestierten, dass ihre traditionellen Herrscher entmachtet worden waren. Schon im Jahr 1948 wurde die Union von der „Föderation Malaya“ abgelöst, die symbolische Macht der Herrscher wieder hergestellt. Außerdem hinzu kamen nun auch die beiden britischen Niederlassungen Penang und Malakka, womit die Föderation insgesamt also 11 Mitglieder umfasste.

Zuvor allerdings, am 10. Dezember 1947 wurde eine neue Flagge vorgestellt, die neben den 11 erwähnten Gebieten auch noch Singapur symbolisierte, die „Volksflagge“ (The People‘s Flag, siehe Abb. 2). Sie bestand aus einem roten und einem weißen Hintergrund und symbolisierte die 12 Mitglieder durch 12 gelbe Sterne. Der Zeitung „Utusan Melayu“ zufolge wurden in vielen Städten Einweihungszeremonien abgehalten, darunter Johor Bahru, Malakka, Kuantan, Subgai Siput, Alor Setar und Singapur.

Ein Jahr später, im Jahr 1949, rief die Verwaltung das Volk zu einem Design-Wettbewerb für eine neue Flagge auf. In der Zeitung „Malay Mail“ vom 10. August wurde erläutert: „Das Design […] muss einfach gehalten sein und sollte die Farben gelb, rot, weiß und blau enthalten, das Grunddesign soll die Föderation und die Einheit der neuen Staaten und zwei Niederlassungen symbolisieren.“ 373 Entwürfe wurden daraufhin eingereicht, von denen von einem Kommitee drei ausgewählt wurden, die der Öffentlichkeit zur Abstimmung vorgelegt wurden.

malaysianflags-2Eines der drei ausgewählten Layouts war von Mohamed bin Hamzah, einem 29-jähriger Architekten, der für das Public Works Department (JKR) in Johor Bahru arbeitete, eingereicht worden. Er beteiligte sich mit mehreren Entwürfen, die meisten Quellen sprechen von 2, einige  von vier Vorschlägen, aber  letztlich erfolgreich war nur sein Entwurf bestehend aus 11 Streifen, einer Mondsichel und einem Stern (siehe Abb. 5).

Hatte sich Hamzah bei seinem Entwurf von der ameikanischen Flagge inspirieren lassen? Es spricht wenig dafür! Die originale Farbgestaltung dieses Entwurfs unterschied sich deutlich von der späteren Flagge: Die Streifen waren blau und weiß, Stern und Sichel waren weiß auf rotem Hintergrund. Betrachtet man diesen Entwurf, erkennt man nur wenig Ähnlichkeit mit dem US-amerikanischen Banner, und es gibt auch keine Hinweise darauf, dass Hamzah sich davon inspirieren hat lassen. Viele Historiker weisen jedoch darauf hin, dass eine andere Flagge Pate gestanden haben könnte, nämlich die der East India Company (Abb. 3), die im 18. und 19. Jahrhundert in Gebrauch war und aus 13 abwechselnd roten und weißen Streifen und einer verkleinerten Abbildung des britischen Union Jack bestand.

Dieser Interpretation zufolge hat Hamzah sich auf diese Vorlage gestützt, aber statt 13 nur 11 Streifen benutzt, um die 11 Regionen zu symbolisieren, die roten Streifen durch blaue ersetzt (womöglich sogar, um sich von der Farbgestaltung der amerikanischen Flagge eindeutig zu unterscheiden?) und statt des Union Jacks den Halbmond und den Stern auf rotem Grund hinzugefügt. Dieser Stern ist seinerseits möglicherweise von einer anderen Flagge entlehnt, nämlich der des Königreiches Johor (Abb. 4), die ebenfalls ein fünfzackiger Stern ziert (wie gesagt, kam Hamzah aus Johor, daher ist diese Vermutung durchaus plausibel).

Dieser Entwurf war es auch, der der Öffentlichkeit zusammen mit den beiden anderen Finalisten präsentiert wurde. In einem Artikel unter der Überschrift „Welche soll die Flagge Malayas werden?“ in der „Malay Mail“ vom 19. November 1949 wurden alle drei Designs abgebildet, gefolgt von einer kurzen Beschreibung, die für Hamzahs Entwurf so lautete: „Sechs blaue und fünf weiße Streifen. Ein rotes Feld halb so lang wie die Flagge auf dem zweiten weißen Streifen von unten aufsitzend. Ein gelber Stern mit fünf Zacken, von denen einer auf die 6-Uhr-Position zeigt im Zentrum des Felds, und eine gelbe Sichel, geformt wie ein C zwischen dem Stern und dem Rand.“ Die Beschreibung war vor allem deshalb hilfreich, weil Zeitungen damals noch nicht in Farbe gedruckt wurden. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung waren Stern und Sichel der Beschreibung zufolge also gelb, nicht weiß, wie in Hamzahs Originalentwurf. Diese Änderung geht auf einen Vorschlag des Sultans von Kedah zurück, der gelb als offizielle Farbe der königlichen Familie in die Flagge integriert haben wollte.

malaysianflags-3Zehn Tage später verkündete die Zeitung den Gewinner des Wettbewerbs: es war das Design, das von Hamzah eingereicht worden war – allerdings wurde der Urheber nicht namentlich genannt. 47 Prozent hatten sich für seinen Vorschlag ausgesprochen. Der Umstand, dass die beiden anderen Finalisten sich sehr ähnelten  – beide zeigten zwei rote Kris auf blauem Untergrund, umgeben von 11 weißen Sternen – spielte dabei wohl auch eine Rolle, denn all jene, die ein Kris-Design bevorzugten, mussten sich somit für eines der beiden entscheiden, so dass sich im Ergebnis die Entwürfe gegenseitig die Stimmen nahmen.

Nun musste die Flagge aber erst auch noch offiziell von den Behörden bestätigt werden, und dieser Prozess mündete in weitere Änderungen. Zum einen wurde der fünfzackige Stern in einen 11-zackigen umgewandelt, um auch hier einen Bezug zu den 11 Regionen herzustellen. Zweitens wurden auch die Farben überarbeitet: Statt blauer Streifen gab es nun rote, folgerichtig musste das rote Feld blau eingefärbt werden. Die Bedeutung der Elemente wurde wie folgt festgelegt: Der Halbmond stehe für den Islam, der Stern für die Einheit der Staaten, die Streifen für ihren gleichwertigen Status. Blau symbolisiere die Einheit der malaysischen Völker, gelb die königliche Familie.

Am 19. April 1950 schließlich wurde die Flagge zur offiziellen Flagge der Föderation Malaya deklariert (Abb. 6), eine Woche später, am 26. April wurde sie in einer  offiziellen Prozession vom britischen Hochkommissar in Malaya Sir Henry Gurney erstmals gehisst. Nun war es nur noch ein Schritt, bis die Fahne ihre heutige Gestalt annahm, aber zunächst einmal blieb sie 13 Jahre lang unverändert. Dann, im Jahr 1963 wurde aus der Föderation Malaya endlich der Staat Malaysia. Drei neue Mitglieder, Sabah, Sarawak und Singapur, kamen hinzu, entsprechend erfuhr auch die Nationalflagge ihre letzte Änderung: Die Anzahl der Streifen wurde auf 14 erhöht, entsprechend wurde auch der Stern umgestaltet und erhielt nun 14 Zacken (Abb. 7). Interessanterweise blieb es bei diesem Design auch, als sich zwei Jahre später Singapur abspaltete, um einen eigenen Staat zu gründen. Statt das Design abermals zu ändern, damit es deckungsgleich mit der Bedeutung blieb, wurde beschlossen, einfach die Bedeutung zu ändern. Seitdem symbolisieren die 14 Sterne und Streifen offiziell die 13 Mitgliedstaaten … und die Gebiete der Bundesregierung.

 

SOURCES:

http://malaysiafactbook.com/Mohamed_Hamzah

http://www.malaysian-explorer.com/malaysiaFlag.html

http://www.malaysiandigest.com/archived/index.php/15-features/personality/24948-history-behind-the-malaysian-flag.html

http://all.talkmalaysia.com/the-malaysian-flag/